Mutter, Vater Kind am Meer
Ausflugstipps,  Mallorca

Mallorca: 15 Erlebnisse mit Kind

Besonders für Familien ist ein Urlaub auf Mallorca ideal. Dank kurzer Flugzeiten könnt ihr schon nach gut zwei Stunden allerschönstes Mittelmeerklima genießen. Aber nicht nur das. Die Mallorquiner sind bekannt als äußerst kinderfreundliche Menschen. Kinder sind hier immer und überall gern gesehen. Dazu gibt es wundervolle Strände, glasklares Wasser und zahlreiche Aktivitäten und Unternehmungen, die den Familienurlaub auf Mallorca zu einem vollen Erfolg werden lassen. Wir haben einmal in unseren persönlichen Highlights der letzten Jahre gekramt und im Familienrat diese 15 Highlights für Mallorca Erlebnisse mit Kind für euch zusammen gestellt, die euren Mallorcaurlaub unvergesslich werden lassen. Viel Spaß beim Lesen und ausprobieren!

Werbung – die mit (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links. Für euch ändert sich der Preis nicht, aber wir erhalten eine kleine Provision zur Unterstützung unserer Arbeit.

1. Strand & Badeurlaub

Mallorca hat wundervolle Strände und ist perfekt für Badeurlaub geeignet.

Natürlich, Mallorca ist vor allem bekannt für ungetrübten Badeurlaub. Da darf dieser Tipp in unseren Top 15 selbstverständlich nicht fehlen. Mit über 207 Stränden und Buchten bietet das Paradies im Mittelmeer beste Möglichkeiten für Badeurlaub und Wassersport. Im Norden der Insel findet ihr mit der Bucht von Pollenca und der Bucht von Alcudia zwei kilometerlange Buchten mit feinstem, flach abfallendem Sandstrand und glasklarem Wasser. Ideal für Badeurlaub auch mit kleinen Kindern. Der Es Trenc im Süden der Insel wird zu Recht als Karibikstrand Mallorcas bezeichnet. Weißer, feiner Strand, türkisblaues Wasser – das lässt jedes Urlauberherz höher schlagen.

Auch an der Ostküste können eure Kleinen wundervolle Sandburgen bauen – die Ostküste ist geprägt von unzähligen Buchten, genannt Calas, von denen es reichlich gibt. Da könnt ihr jeden Urlaubstag eine andere Bucht erkunden! Nur der Westen ist vielleicht nicht ganz so ideal zum Baden mit kleinen Kindern geeignet. Denn dank des Tramuntanagebirges findet ihr hier eher Kies- und Steinstrände. Wer im Westen Urlaub macht und zum Strand möchte, dem empfehlen wir die Playa de Palma oder ganz im Nordwesten den kleinen aber charmanten Stadtstrandt von Port de Sóller. Unsere Top 12 der schönsten Strände auf Mallorca haben wir euch im Blog bereits vorgestellt. Hier geht’s zum Beitrag.

2. Straußenfarm

Ein Besuch auf der Straußenfarm auf Mallorca lohnt sich für Groß und Klein!

Diese riesigen Vögel (bis zu 150 kg schwer und 2,50 Meter hoch!!) üben schon einen ganz besonderen Reiz aus und es braucht schon ein wenig Überwindung, sie zu füttern und sich ihnen zu nähern. Aber es ist ein Erlebnis der besonderen Art, das nicht nur den kleinsten Gästen der Farm Tiere näherbringt, die es nicht jeden Tag zu bestaunen gibt. Uri Loffler hat sich vor über 30 Jahren mit seiner Familie seinen Traum von der Straußenfarm auf Mallorca verwirklicht. Heute können die Besucher auf der Straußenfarm in Campos die riesigen Straußeneier bewundern, die Tiere füttern und mehr über das Leben der Strauße erfahren. Wer sich traut, darf sogar auf ihnen reiten. Ein besonderes Highlight sind die flauschigen Straußenbabies, die es immer mal wieder zu bewundern gibt. Im dazugehörigen Shop könnt ihr Souvenirs rund um den riesigen Vogel erwerben. https://www.artestruzmallorca.com/deutsch

3. Wandern

Wandern auf Mallorca - das Tramuntanagebirge bietet viele reizvolle Strecken für jedes Niveau an.

Mallorca ist ein wahres Eldorado für Wanderer und Naturliebhaber. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es auch Kindern großen Spaß macht, sich in der Natur zu bewegen, Tiere zu entdecken, auf Bäume zu klettern und den höchsten Gipfel zu erkunden. Dabei darf es gar nicht steil und holperig genug sein. Während bei geraden und öden Wegen das Gemecker schnell startet, werden schwierige Pfade mit Begeisterung erklommen. Bei der Suche nach Fossilien und besonderen Steinen oder einem zahmen Esel am Wegesrand oder der Ziegenherde, die geschwind vorbeihuscht, ist jede Wanderung ein wahres Erlebnis für Groß und Klein, das zudem mit wunderschönen Ausblicken über die Insel belohnt wird.

Unser Tipp: Nehmt euch reichlich zu trinken mit und vergesst den Sonnenschutz nicht. Highlight ist ein Picknick am Ende des Aufstiegs, das für die Anstrengungen belohnt und neue Kraft gibt für den Abstieg. Wir empfehlen euch, Wanderungen vor allem in der Nebensaison und nicht in den heißen Sommermonaten. Alle Wanderungen auf unserer Seite sind mit Kindern getestet und für gut befunden! Zu den familienfreundlichen Wanderungen auf Mallorca hier entlang.

4. Palma Aquarium

Ein Besuch des Palma Aquarium ist nicht nur eine tolle Alternative an Regentagen auf Mallorca - wunderschöne Fische gibt es zu bewundern

Selten, aber es gibt sie die Regentage auf Mallorca. Wobei unser nächster Tipp auch eine prima Idee ist, um zum Beispiel mal eine Pause von den heißen Strandtagen einzulegen und etwas mehr über die Tierwelt zu erfahren. Das Palma Aquarium befindet sich direkt am westlichen Teil der Playa de Palma und bietet Spaß und Unterhaltung für jedes Wetter. Euch erwarten mehr als 8.000 Tiere und über 700 Tierarten. Fische, Krebse und Seesterne, Meeresschildkröten, Rochen, Muränen und Haie werdet ihr in den zahlreichen Becken entdecken. Darüber hinaus könnt ihr im Dschungel Schlagen, Echsen und Papageien bewundern. Ihr erfahrt mehr über die Gefahren für unsere Meeresbewohner und erhaltet einen Einblick darüber, was das Palma Aquarium zum Beispiel zur Rettung der Meeresschildkröten unternimmt.

Für Abwechslung sorgt ein großer Spielplatz mit Piratenschiff und Hüpfburg und in den Sommermonaten einige Wasserfontänen, die für Abkühlung bei den kleinsten Gästen sorgen. Also vor allem im Sommer ruhig auch an die Badehose denken! Falls es regnet, steht den kleinen Gästen ein großer Indoor-Spielplatz mit Bällebad und Klettermöglichkeiten zur Verfügung, um sich nach dem Aquariumbesuch noch einmal so richtig auszupowern. Zusätzlich bietet das Palma Aquarium eine breite Palette an besonderen Aktivitäten an. Wer mag, kann mit Haien tauchen, bei ihnen übernachten oder mit dem Shark Vision Boat fahren.
Für einen entspannten Start im Palma Aquarium empfelen wir euch, die Eintrittskarten bereits im Vorfeld zu kaufen. Das spart das lange Anstehen an der Schlange. Jetzt Tickets kaufen.*

5. Höhlen Manacor

Die Drachenhöhlen von Porto Cristo - auch Cuevas del Drac genannt - sind ein eindrucksvolles Ausflugszielt auf Mallorca.

Höhlenforscher aufgepasst. Die Drachenhöhlen bei Porto Cristo begeistern nicht nur Fans von Tropsteinhöhlen – die gesamte Führung, die euch geboten wird, nimmt euch mit in eine wahnsinnig schöne unterirdische Welt, in der mit eindrucksvoller Beleuchtung die unzähligen Stalagmiten und Stalaktiten und Höhlen in Szene gesetzt wurden. Highlight ist der unterirdische See, auf dem ihr sogar eine kleine Bootstour unternehmen könnt und ein Orchester ein kleines Konzert mit wundervollem Klang inmitten der Höhlen bietet. Übrigens, lasst die dicke Jacke im Auto. In den Höhlen herrscht ganzjährig ein angenehm kuschliges Klima von ca. 21° C.
Eure Eintrittskarten für die Drachenhöhlen könnt ihr hier online kaufen: Jetzt Tickets kaufen.*

6. La Reserva Puig de Galatzó

Eine Wanderung zum Puig de Galatzo ist ein abwechslungsreiches für die ganze Familie. Ein toller Ausflug auf Mallorca, auf dem Tiere gestreichelt, getobt und gebadet werden kann.

Diesen Ausflug lieben wir, da er so vielseitig ist und wahnsinnig viel Abwechslung bietet. Die Anfahrt ist allerdings eine kleine Zumutung. Der Startpunkt liegt im Tramuntanagebirge, die Anfahrt geht eine ganze Weile über holprige, schlecht gewartete Straßen mit zahlreichen Schlaglöchern. Einmal angekommen, könnt ihr auch an warmen Tagen die angenehme Luft mitten im Wald genießen. Es geht zunächst bergab vorbei an malerischer Natur und einigen (künstlich angelegten) Wasserfällen. Unten angekommen, finden die kleinen Parkbesucher einen Spielplatz zum Toben und zahlreiche freilebende Tiere wie Ziegen, Esel, Pfauen und Schafe, die sich über Streicheleinheiten freuen.

Allerdings müssen wir dazu sagen, stimmen die Haltungsbedingungen einiger Tiere, die leider nicht in Freiheit leben – wie zum Beispiel auch Braunbären – eher traurig. Wer darüber hinweg sehen kann, erlebt eine abwechslungsreiche Wanderung von etwa 3,5 Kilometern Länge vorbei an dicht bewaldetem Gebiet, in dem man es auch im Sommer gut aushalten kann. Unten im Tal gibt es Toiletten und einen kleinen Imbiss sowie einen kleinen Pool, in dem sich die Kleinsten für den Aufstieg noch einmal abkühlen können. Wer mag, kann nun noch den Kletterpark nutzen, sich mit der Seilbahn durch die Lüfte schwingen oder in luftiger Höhe über schwingende Brücken begeben (Aktivitäten kosten extra).

Da der Park an einigen Tagen geschlossen hat, empfehlen wir unbedingt auf der Website nach den aktuellen Öffnungszeiten zu schauen. https://reservapark.net/de/actividades/

7. La Granja

Wie war das Leben vor hunderten von Jahren auf Mallorca? Das erfahren Besucher im La Granja.

Hier wird Mallorcas Geschichte lebendig. Wer erfahren möchte, wie die Menschen auf Mallorca vor hunderten von Jahren einst gelebt haben, wie Landwirtschaft und Handwerk aussahen und welche Tiere und Pflanzen in der Landwirtschaft Verwendung fanden, der findet seine Antworten auf dem historischen Bauernhof La Granja in Mallorcas Westen. In über 50 Gebäudeteilen, die der Öffentlichkeit zur Besichtigung zur Verfügung stehen, findet ihr eine historische Schmiede, eine Näherei, ja sogar einen Zahnarzt, eine Töpferei und einen Schuster. Die Eltern dürfen jetzt gern noch an einer kostenlosen Weinprobe teilnehmen oder mallorquinische Spezialitäten wie Gebäck, Wurstwaren und Marmeladen probieren oder als Mitbringsel für zu Hause einkaufen. https://www.lagranja.net/de/

8. Palma, Kathedrale & Eis

Ein Besuch in Palma bietet viel Abwechslung. Viele Geschäfte, Museen, die Kathedrale und vieles mehr laden zum Entdecken ein.

Wer Mallorca besucht, muss auch einen Abstecher nach Palma machen. Die Inselhauptstadt ist wunderschön und verzaubert mit ihren schmalen Gassen, in denen es unzählige Schuhgeschäfte aber auch reizvolle Restaurants, Boutiquen und Galerien zu entdecken gibt. Ein Spaziergang durch die Altstadt ist wunderschön. Zum Glück gibt es mittlerweile auch den ein oder anderen Eisladen, um die Kleinen für den Fußmarsch versöhnlich zu stimmen. Auch sehenswert ist die Kathedrale, die sich im Parc de la Mar befindet. Nach einem erlebnisreichen Tag in Palma findet ihr rechts von der Kathedrale einen großen Spielplatz, auf dem sich eure Kinder noch eine Runde austoben können.
Ihr wollt die Kathedrale besichtigen, aber habt keine Lust, bei den Tickets anzustehen? Jetzt Tickets kaufen.* Natürlich könnt ihr Palma auch bei einer geführten Tour mit dem Bus ganz bequem erkunden. Hier gibt’s die Tickets zur Tour.*

9. Castell de Bellver

Das Castell Bellver - eine historische Burg auf Mallorca

Prinzessinnen und Ritter aufgepasst, jetzt gibt es eine echte Burg zu entdecken. Hoch über Palma thront Schloss Bellver, das dank seiner kreisrunden Bauweise als einmalig in Europa gilt. Ihr könnt die Burg mit ihren vier Türmen und dem tollen Ausblick über Palma besichtigen oder einen Spaziergang im Park rund um die Burg unternehmen. Am Fuße der Burg finden kleine Ritter und Prinzessinnen einen großen Spielplatz zum Austoben. castelldebellver.palmademallorca.es

10. Marktbesuch Sineu

Auf dem Markt in Sineu können nicht nur Orangen, Oliven und Töpferwaren gekauft werden - es ist auch der einzige Bauernmarkt mit Viehmarkt auf Mallorca.

Ein Besuch auf dem Markt sollte unbedingt auf eurer Urlaubs-to-do-Liste stehen. Und wenn ihr jetzt Angst habt, eure Kinder könnten auf die Barrikaden gehen, dann empfehlen wir euch den Markt in Sineu. Denn hier gibt es – anders als auf den anderen Märkten auf Mallorca – neben Obst und Gemüse echte Tiere zu bestaunen. Der Bauernmarkt in der Inselmitte ist der einzige Markt, auf dem ihr zusehen könnt, wie Bauern um eine Handvoll Küken oder einen Esel feilschen. Darüber hinaus könnt ihr an den zahlreichen Ständen, die sich rund um die Kirche und in den malerischen kleinen Gassen des Ortes befinden, Kunsthandwerk, Lederwaren, Töpferartikel, Kleidung, Wurst und Käse und mallorquinisches Olivenöl einkaufen. Der Markt findet immer mittwochs zwischen 08:00- ca. 13:30 Uhr statt. Da die Parktplatzsituation in dem kleinen Ort mit seinen engen Gassen eher abenteuerlich ist, empfehlen wir euch, bereits in den frühen Morgenstunden zu kommen!

11. Kletterparks Mallorca

Kletterpark Mallorca,

Ein Tipp für kleine und große Kletterer. Wer keine Angst vor der Höhe hat und sich draußen in der Natur bewegen will, wird Mallorcas Kletterparks lieben. Den Jungle Parc Junior findet ihr zum Beispiel in Bendinat. Dieser Park ist speziell für Kinder zwischen 4-11 Jahren ausgelegt und bietet verschiedene Parcours mit unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeitsstufen. Highlight ist die Fahrt in der Rakete. www.jungleparcjunior.es Wenn auch die Eltern mitklettern wollen, dann empfehlen wir den Jungle Parc Mallorca in Santa Ponca. www.jungleparc.es Dort könnt ihr auf verschiedenen Parcours zwischen drei und zehn Metern in luftiger Höhe kraxeln, an der Liane durch die Luft schwingen und mit dem Fahrrad auf dem Drahtseil fahren. Im Schatten der Bäume ist das Klettern auch an warmen Tagen ein Spaß. Übrigens: Wir empfehlen zum Klettern eine längere Hose, damit der Sicherungsgurt beim Klettern nicht scheuert und drückt.

13 Roter Blitz

Eine Fahrt mit dem Roten Blitz nach Soller.

Ok, ehrlich gesagt, der Name ist hier nicht Programm. Weder ist Mallorcas bekannteste Eisenbahn rot – eher braun – noch schnell, wie es ihr Name vermuten lässt. Trotzdem zählt eine Fahrt durch Mallorcas beschauliches Hinterland von Palma bis nach Sóller unbedingt zu den Highlights, die wir euch mit Kindern empfehlen können. Es ist ein wenig wie eine Zeitreise, wenn man in der historischen Eisenbahn sitzt und der Landschaft dabei zusieht, wie sie am Fenster vorbei zieht. Dabei passiert ihr das Tal der Orangen, entdeckt unzählige Orangenplantagen und könnt hier und dort auch einen Blick auf das tiefblaue Mittelmeer erhaschen. Wer hat ein gutes Auge und entdeckt eine Bergziege beim Klettern?

In Sóller angekommen könnt ihr mit der Straßenbahn weiter Richtung Port de Sóller fahren. Das malerische Hafenstädtchen lädt ein zu einem Bummel an der Promenade oder durch den Hafen. Es gibt viele reizvolle Restaurants und Geschäfte und auch einen kleinen Stadtstrand, bei dem ihr euch in die erfrischenden Fluten stürzen könnt. Die Tickets für die Fahrt mit dem Roten Blitz könnt ihr bequem online bestellen. Jetzt Tickets kaufen.*

14. Salinen von Es Trenc

In den Salinen de Es Trenc erfahren Urlauber, wie das Salz aus dem Meer in die Küche kommt.

Wie kommt das Salz aus dem Meer auf den Teller? Das erfahrt ihr bei einem Besuch von den Salinen von Es Trenc. Meterhohe Berge von weißem Salz türmen sich in die Höhe, das in den rund 140 Salzbecken gewonnen wird. Ein interessanter Besuch für Groß und Klein. Wer aufmerksam ist, kann mit etwas Glück sogar Flamingoschwärme beobachten, die mit ihren langen Beinen durch die Teiche waten. Übrigens, wenn ihr schon einmal da seid, dann besucht auch den berühmten Karibikstrand von Es Trenc – im Sommer ist es hier recht voll, doch wer ein paar Meter Strandspaziergang in Kauf nimmt, kommt zum ruhigeren Teil des beliebten Strandes im Süden der Insel. http://www.salinasdestrenc.com/

14. Bootstour

Auf einer Bootstour lässt sich Mallorca von der Wasserseite erkunden. Viele versteckte Buchten können entdeckt werden.

Wenn ihr schon einmal Urlaub am Meer macht, dann solltet ihr Mallorca unbedingt auch von der Wasserseite erkunden. Es gibt unzählige Buchten, die nur von Meerseite aus angesteuert werden können und auch sonst ist eine Fahrt mit dem Boot sehr reizvoll. Überall in Küstennähe gibt es ein breites Angebot. Jetzt Tickets kaufen!* Wenn ihr selbst über einen Bootsführerschein verfügt, könnt ihr ein Motorboot oder aber auch die langsamere Version ohne Führerschein mieten. Falls ihr lieber jemanden anders ans Steuer lasst, so gibt es viele Anbieter, die Glasbodenboot-Fahrten, Segeltouren und dergleichen anbieten. Wer nicht ganz so weit hinaus will: Vielerorts gibt es auch Tretboote zu mieten. Hier könnt ihr ganz gemächlich ohne Führerschein die Küste entlang schippern, tut nebenbei noch etwas für die Beine und die Kids können sich damit vergnügen, vom Boot zu springen oder mit der Rutsche ins Wasser zu sausen.

15. Sa Dragonera

Die Insel Sa Dragnoera vor Mallorca kann mit dem Boot besichtigt werden.

Die kleine Felseninsel an der Westküste von Mallorca ist eine unbewohnte Insel, die zahlreichen Kleintieren wie Eidechsen, Kormoran, Fischadler und Eleonorenfalken eine Heimat bietet. Von Sant Elm und Port d’Andratx fahren regelmäßig Boote zu der unter Naturschutz stehenden Insel. Die Überfahrt dauert etwa 20 Minuten vom Hafen Sant Elm, der näher dran liegt als Port d’Andratx. Es gibt vier Routen, auf denen ihr die Insel mit ihren drei Leuchttürmen besichtigen könnt. Da es auf der Insel keinerlei öffentliche Einrichtungen gibt, nehmt auf jeden Fall genügend Reiseproviant und Sonnenschutz mit! Jetzt Tickets kaufen!*

Das waren unseren 15 Empfehlungen für einen abwechslungsreichen Familienurlaub auf Mallorca. Habt ihr noch weitere Tipps für erlebnisreiche Aktivitäten mit Kindern? Dann verratet sie uns gerne in den Kommentaren unter diesem Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.