Ausblick auf die Berge und das Meer
Mallorca,  Wanderungen

Mallorca: Talaia d’Albercutx

Ganz zufällig und ungeplant entdeckten wir nach einem Frühstück in Port Pollenca im Restaurant Stay unsere Lieblingswanderung auf Mallorca. Das Wetter war gut und so wollten wir eigentlich nur schnell mal zum Mirador Es Colomer. Mit zugegeben etwas unpraktischen Schuhen folgten wir in Neugier ein paar Wanderern den Pfad hinauf. Dadurch entdeckten wir auf der Wanderung zum Talaia d’Albercutx Mallorca in so atemberaubender Schönheit, dass wir euch diese Tour nicht vorenthalten wollen.

Frau sitzt lachend auf Mauer - im Hintergrund die Berge und das Meer

Noch ein Geheimtipp

Die Wanderung zum Talaia d’Albercutx gleicht beinahe einem gut gehüteten Geheimnis. Denn während sich jährlich tausende Touristen am berühmten Aussichtsplateau Mirador Es Colomer bei Pollenca tümmeln, wissen viele von ihnen nicht, dass sich nur einige Meter über ihnen die Insel in einer noch viel größeren Pracht zeigt. Heute nehmen wir euch daher mit auf eine unserer absoluten Lieblingswanderungen. Der Großteil des Weges geht über befestigte Straßen und ist deshalb ganz bequem zu laufen – übrigens auch mit Kindern. Aber ihr solltet reichlich Extrazeit einplanen, um den atemberaubenden Ausblick zu genießen und die Kamera aufgeladen haben, denn hinter jeder Ecke entlockte uns diese Wanderung erneut Ausrufe der Begeisterung.

Blick auf die Berge und das Meer auf Mallorca

Los geht’s!

Das Auto parkt ihr am besten direkt beim Mirador Es Colomer. Schaut ruhig auch beim beliebten Aussichtsplateau vorbei, denn der Ausblick auf die Küste und die davor gelagerte Mini-Insel El Colomer lohnt sich! Aber haltet euch nicht zu lange auf, denn 153 Höhenmeter wollen noch bewältigt werden. Wenn ihr nun der kleinen Stichstraße folgt, präsentiert sich die atemberaubende Aussicht noch ein wenig schöner – hinter jeder Kurve blitzt das Mittelmeer noch etwas blauer und der Ausblick ist noch eindrucksvoller.

Aussicht auf die Berge und das Meer mit blauem Himmel
Mann knippst ein Foto mit dem Handy vom Panorama aus Bergen und Meer
Blick auf die Berge und das Meer und eine kletternde Bergziege

Schaut euch auch ruhig auf dem Wegesrand um, denn aufmerksame Wanderer entdecken zwischen Zwergpalmen und Büschen zahlreiche Ziegen, die gekonnt über das unwegsame Gebirge kraxeln. Und je nach Jahreszeit blitzt auch der ein oder andere Safrankrokus zwischen den Felsen hervor.

Safrankrokus zwischen Felsspalte
Ziegenbock döst in der Sonne auf einem Felsen

Plant ruhig etwas Zeit ein, um die Aussicht zu genießen!

Der Aufstieg dauert etwa 35 Minuten – zumindest, wenn ihr nicht wie wir an jeder Ecke anhaltet. Wir haben zugegebenermaßen deutlich länger gebraucht. Oben angekommen, präsentiert sich Mallorcas Nordostküste in ihrer vollen Pracht. Mit 360 Metern über dem Meeresspiegel habt ihr von hier oben einen unglaublichen Rundumblick und bei klarer Sicht reicht der Blick sogar bis nach Menorca!

Eine Ruine über dem Meer
Steintürme, die Berge und das Meer

Wer traut sich auf den alten Wehrturm?

Oben stapeln sich unzählige Steintürme, die Wanderer als Andenken hinterlassen haben. Und natürlich der Wehrturm Talaia d’Alercutx. Zugegeben, der Aufstieg für die letzten Meter ist nicht unbedingt etwas für diejenigen mit Höhenangst. Die ein oder andere Sprosse fehlt und der Blick nach unten lässt einem beim Aufstieg schon ein wenig das Herz in die Hose rutschen. Aber es lohnt sich. Was soll ich sagen – der sich bietende Panorama-Weitblick ist nicht zu toppen! Macht euch auf zur Wanderung zum Talaia d’Albercutx.

Ein Mann klettert auf den Wehrturm

Gut zu wissen:

„Talaia“ werden die historischen Wachtürme genannt, die sich überall auf der Insel befinden. Sie wurden zwischen dem 16.-19. Jahrhundert auf der gesamten Insel errichtet, um die Inselbewohner rechtzeitig vor den gefürchteten Piratenangriffen zu warnen. Von hier aus wurden sie mit Rauchzeichen und in der Nacht mit Leuchtfeuern auf die Bedrohung aufmerksam gemacht. So konnten sie rechtzeitig Kavallerien bilden und gegen den Feind aufbrechen.

Tipp:

Besonders spektakulär ist der Ausblick zum Sonnenauf- bzw. untergang!

Wie kommt ihr hin?

Der Weg ist leicht zu finden, aber nicht ganz leicht zu fahren. Von Port de Pollenca kommend, folgt der Straße MA-2210 Richtung Mirador Es Colomer. Die Straße ist von Serpentinen geprägt und zeitweise recht eng. Radfahrer, die den Berg hinunter sausen, entgegenkommende Fahrzeuge und dicke Busse machen die Anreise für den Fahrer zu einer Nervenprobe. Der Beifahrer kann in der Zwischenzeit die Aussicht genießen, die schon jetzt nicht zu verachten ist. Vor allem auf dem Rückweg bietet sich euch ein wundervoller Blick auf Port Pollenca und die Bucht!

Wir empfehlen die Tour definitiv nur für geübte Fahrer und lieber in der Nebensaison, wenn die Straßen etwas ruhiger sind. Aber wer will sich auch schon im Sommer bei 35 Grad zu Fuß den Berg hinauf begeben? Solche Aktivitäten empfehlen wir grundsätzlich lieber in den milden Herbst- und Frühlingsmonaten oder im beschaulichen Winter auf Mallorca. Zwischen dem Kilometer 5 und 6 findet ihr den Zugang zum Mirador des Colomer und einen kostenlosen Parkplatz. Sollte der bereits zu voll sein, finden sich auch in der schmalen Straße, die rechts abgeht Parkmöglichkeiten am Wegesrand. Nach dem Parken folgt dieser Straße, die sich geradewegs nach oben schlängelt.

2 Comments

  • Karin Mackel

    Kann man die Wanderung auch starten vom Hotel Formentor?
    Von Porto Pollenca kann man so toll wandern.
    Gegenüber von Busbahnhof geht’s ein toller Wanderweg zu Cala Bouque.
    Oder hinter Eroski an einigen Fincas vorbei zu Cala San Vicente. Der Rückweg kann auch mit dem Bus erfolgen; wir sind aber zu Fuss zurück der Bus ja erst in 2 Stunden 🤣. Beide Wanderungen haben super Ausblicke auf Porto Pollenca und für umliegenden Felder, Berge etc…

    • Annett Sievers

      Liebe Karin Mackel,
      wir freuen uns so über deine Nachricht. 🙂 Ja, die Gegend ist wunderwunderschön zum Wandern. Du meinst bestimmt diese Route hier, nicht wahr? Dank deines Tipps haben wir die Tour erst vor wenigen Tagen getestet und hatten eine Menge Freude beim Laufen und in der wunderschönen Natur. Sieh mal, hier geht’s zum Blogbeitrag: https://www.genau-meine-welt.com/wanderung-zur-cala-sant-vicenc/

      Ob man die Wanderung zum Talaia d’Albercutx auch vom Hotel Formentor machen kann… Ich denke eher nicht. Zumindest habe ich auf der Rückseite des Berges keinen Wanderweg nach unten Richtung Formentor gesehen. Ich vermute, wenn man wirklich kraxeln will, ist es machbar, aber nicht als gemütliche Wanderung.

      Viele Grüße
      Annett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.