Bucht mit Booten und blauem Himmel
Ausflugstipps,  Mallorca

Port de Sóller – kleines Hafenstädtchen mit viel Flair

Das hübsche Hafenstädtchen Port de Sóller liegt an der Nordwestküste von Mallorca. Jahr für Jahr lockt der reizvolle Hafenort viele Touristen an, die die besondere Atmosphäre zwischen anmutig auf dem Meer schunkelnden Booten, hochgewachsenen Palmen, charmanten Straßencafés und vorzüglichen Fischrestaurants entlang der quirligen Promenade genießen möchten.

Schon das Ankommen ist beeindruckend. Eingerahmt von den imposanten Bergen der Tramuntana links und rechts, öffnet sich in deren Mitte die Bucht von Sóller und gibt den Blick preis auf das tiefblaue Mittelmeer. Auf dem Meer schunkeln malerisch einige Boote und Yachten im sanften Meeresrauschen hin und her. Ein Schwimmer zieht gemächlich seine Bahnen durch die Bucht. Zwei Stand-Up-Paddler genießen das ruhige Wasser der Morgenstunden. Leise rollen die Wellen ans Ufer. Himmlisch!

Strand mit blauem Wasser und badenden Menschen.

Pittoreske Urlaubskulisse

Am Strand geht es noch beschaulich zu. Nur wenige Urlauber haben sich an diesem frühen Spätsommertag hier eingefunden. Doch ganz sicher füllen sich die beiden Stadtstrände noch, denn Port de Sóller ist beliebt bei Urlaubern wie Einheimischen gleichermaßen. Wir nehmen Platz in einem Café und genießen bei einem Cortado das beschauliche Treiben an der hübschen Hafenpromenade. Hochgewachsene Palmen säumen den Küstenstreifen und sorgen für Urlaubsfeeling und wunderschöne Fotomotive. Reizvoll ist Port de Sóller vor allem deshalb, weil es wirklich charmant bebaut ist. Große Bettenburgen sucht man hier vergeblich. Stattdessen fügen sich viele kleine Häuser und Hotels ins Bergmassiv und bilden eine Kulisse, die perfekt mit dem beschaulichen Städtchen am Meer harmonisiert.

Promenade mit Palmen und blauem Himmel am Meer

Entlang der Promenade findet ihr viele reizvolle Cafés und Restaurants. Fangfrischer Fisch, Meeresfrüchte und mallorquinische Spezialitäten werden hier überwiegend serviert. Aber es gibt auch eine Eisdiele und mehrere Italiener. Von den zahlreichen Außenterrassen könnt ihr bei einem guten Essen das Treiben ganz entspannt an euch vorbei ziehen lassen. Ein Bummel entlang der Promenade lohnt sich. Hübsche Boutiquen mit Sommerbekleidung und Geschäfte mit Strandequipment, mallorquinisches Handwerk und Delikatessen… Wer mag, findet ganz sicher eine schöne Urlaubserinnerung oder ein Mitbringsel für die Daheim gebliebenen. Auch ein Besuch des kleinen Hafens lohnt sich. Hier könnt ihr die typischen Llauts, luxuriöse Yachten und Segelboote bestaunen.

Llauts im Hafen und Häuser im Hintergrund

Anreise

Viele Wege führen nach Rom, äh… nach Port de Sóller. Die einfachste Art nach Port de Sóller zu kommen, ist mit dem Mietwagen. Entweder ihr fahrt über das Gebirge. Das ist zwar eine malerische, jedoch auch kurvenreiche und weite Strecke. Oder ihr nehmt den Tunnel, der inzwischen kostenfrei befahren werden kann. Rund um den Hafen gibt es einige kostenpflichtige Parkplätze, die im Sommer jedoch recht gut besucht sind. Aus Palma kommend, gibt es auch einige Buslinien vom Busbahnhof, die euch nach Port de Sóller bringen. Besonders reizvoll ist die Fahrt mit dem roten Blitz. Die historische Eisenbahn bringt euch wahlweise aus Palma oder Bunyola vorbei an malerischer Landschaft und Orangenplantagen zunächst nach Sóller. Nun könnt ihr umsteigen in die nicht weniger charmanten Straßenbahn aus dem Jahr 1922. Von hier aus geht es dann etwa 30 Minuten entspannt weiter direkt in den Hafen von Port de Sóller.

Historische Straßenbahn

Was gibt es zu sehen?

In Port de Sóller kann man prima einen Tag verbringen. Ein wenig entlang der Promenade schlendern, in einem Café das Treiben genießen oder an einem der beiden Strände umgeben von hochgewachsenen Palmen baden… Es gibt viele Möglichkeiten, den Tag zu genießen. Empfehlenswert ist beispielsweise der Besuch des Meereskundemuseums. Das findet ihr im Kloster von Santa Catalina. Hier könnt ihr mehr über die Fischerei und den Handel auf Mallorca erfahren. Wer mag kann aus Port de Sóller auch eine Bootsfahrt buchen, zum Beispiel zur benachbarten Bucht Sa Calobra. Highlight eines perfekten Urlaubstages in Port de Sóller ist der romantische Sonnenuntergang über dem Meer. Er ist einer der schönsten, den ihr auf der Insel genießen könnt!

Wanderer fotografiert die Berge und das Meer

Wanderer und Naturliebhaber finden zudem mit dem GR 221 einen wunderschönen Fernwanderweg. Theoretisch könnt ihr mit dem GR 221 das ganze Tramuntanagebirge durchqueren. Einen Teil der malerischen Wanderung haben wir bereits gemacht und im Blog als Rundwanderung hier vorgestellt. Vorbei an grasenden Bergziegen, süßen Eseln, herrlichen Weitblicken, Orangentälern und knorrigen Olivenbäumen, könnt ihr Mallorcas natürliche Schönheit mit allen Sinnen genießen.

Wir hoffen, euch hat unser kleiner Ausflug nach Port de Sóller gefallen. Wart ihr schon einmal in Port de Sóller? Falls ja, verratet uns doch in den Kommentaren gern einmal eure Highlights, Restauranttipps oder Sehenswürdigkeiten rund um das Hafenstädtchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.