Boote ankern im türkisblauen Meer, einige Menschen schnorcheln im Wasser
Ausflugstipps,  Mallorca,  Strände

Schnorcheln und Tauchen auf Mallorca

Mallorca ist ein Eldorado für alle Wasserratten. Wer Schnorcheln und Tauchen auf Mallorca möchte, findet in den zahlreichen wunderschönen Buchten rund um die beliebte Insel unzählige reizvolle Spots mit glasklarem Wasser und interessanter Unterwasserwelt. Darum lieben wir es, das Meer rund um Mallorca mit Schnorchel und Taucherbrille oder gar beim Tauchen zu erkunden. Wo ihr die schönsten Schnorchel- und Tauchspots auf Mallorca findet, haben wir für euch getestet.

Mit Rochen und Tintenfischen auf Tuchfühlung

Mit über 200 Stränden und Buchten und glasklarem Wasser hat Mallorca eine ganze Menge zu bieten für echte Wasserratten. Obwohl es unter Wasser nicht ganz so farbenfroh zugeht, wie in Thailand oder Ägypten, steht Mallorca mit seiner vielfältigen Unterwasserwelt dem in nichts nach. Mit ein bisschen Glück könnt ihr beim Schnorcheln und Tauchen auf Mallorca Seesterne, Muränen, Tintenfische, Rochen, Brassen und sogar Barrakudas beobachten.

Ein Fischschwarm im Mittelmeer vor Mallorca

Wo lohnt sich das Schnorcheln und Tauchen auf Mallorca?

Wenn ihr jetzt in eurem Urlaub zu Schnorchel und Taucherbrille greifen wollt, dann sucht ihr euch am besten eine der zahlreichen Kies- und Felsbuchten. Denn natürlich sind die reinen Sandstrände, wie zum Beispiel der wunderschöne karibikstrand Es Trenc oder die Playa de Muro nicht ganz so reizvoll, um Fische zu beobachten. Aber dort, wo sie genügend Möglichkeiten finden, sich vor Fressfeinden zu verstecken, könnt ihr Mallorcas interessante Unterwasserwelt hautnah erleben.

Ein Kind schnorchelt im glasklaren Mittelmeer auf Mallorca

Norden

Im Norden findet ihr in der Bucht von Pollenca mit ihren zahlreichen kleinen Calas sogar gleich unzählige tolle Möglichkeiten zum Schnorcheln und Tauchen auf Mallorca. Für uns ist das die schönste Ecke, weil es auf engem Raum wirklich viele reizvolle Buchten gibt, die überwiegend gut zu erreichen sind.

El Caló

Turbulent geht es zum Beispiel in der Bucht El Caló zu. Im türkisblauen Wasser tummeln sich riesige Schwärme mit Brassen. Sie finden in der felsigen Unterwasserlandschaft viele Möglichkeiten, sich zu verstecken und werden in der Bucht nicht selten von den dort ankernden Booten angelockt.

Eine Bucht mit türkisblauem Wasser und einigen Booten, die ankern

Cala Murta

Ähnlich reizvoll ist die Cala Murta, Richtung Cap Formentor, denn im glasklaren Wasser entlang der felsigen Küste findet ihr eine große Vielfalt an Fischen.

Ein Boot ankert im türkisblauen Mittelmeer - dahinter die Berge
Ein Fels ragt aus dem blauen Wasser des Meeres

Der losgelöste Fels am Ende der Bucht ist auch bei Tauchern ein sehr beliebter Spot. Hier könnt ihr einmal darum herum tauchen oder schnorcheln. Leider sind die beiden zauberhaften Buchten nur mit dem Boot oder mit einer schönen Wanderung zu erreichen, so dass wir jetzt noch ein paar Tipps für euch haben, die auch mit dem Auto besser zu erreichen sind.

Sant Joan & Sant Pere

Wenn ihr Alcudia hinter euch lasst, und weiter Richtung Bonaire fahrt, kommt ihr gleich in die Nähe mehrerer reizvoller Tauch- und Schnorchelspots. Hier liegen zum Beispiel die beiden charmanten Buchten Sant Joan und Sant Pere. Wer keine Lust zum Schnorcheln hat, sondern lieber am Strand relaxen will, findet in den Buchten feinen Sandstrand und glasklares Wasser. Es gibt sogar eine kleine Strandbar für euer leibliches Wohl. Entlang der schroffen Felsen, die beide Buchten miteinander verbinden, kommen Schnorchler wiederum voll auf ihre Kosten.

Glasklares Wasser und Felsen in einer kleinen Bucht auf Mallorca

Caleta des Frares

Eine weitere Möglichkeit bietet sich gleich rechts neben dem Hafen von Bonaire in der Caleta des Frares, wo ihr über die steinigen Felsen ins Meer klettern könnt. Viele Einheimische nutzen den Spot im Sommer, um von den Felsen ins erfrischende Wasser zu springen oder zu schnorcheln. Es gibt auch eine kleine Höhle zu entdecken. Nicht weit davon entfernt befindet sich die beliebte Bar 5 Oceanos. Eine entspannte Chill Out Bar mit farbenfrohen Balinesichen Betten. Hier könnt ihr nach einem erlebnisreichen Urlaubstag bei chilliger Musik noch einen leckeren Cocktail genießen oder euch an den asiatischen Spezialitäten satt essen. Hmmm…

S’Illot

Fahrt ihr noch etwas weiter Richtung der Halbinsel La Victoria, dann findet ihr linkerhand den Strand S’Illot. Der kleine Kiesstrand mit seiner vorgelagerten Insel ist ebenfalls ein echter Geheimtipp abseits der großen Touristenströme. Nach dem Bad könnt ihr in der benachbarten Bar einen Snack essen und den Tag bei einem spektakulären Sonnenuntergang ausklingen lassen. Oder ihr nutzt einen der zahlreichen Tische im Schatten der Pinien für ein entspanntes Picknick.

Eine kleine Insel vor einer Bucht auf Mallorca
Spektakulärer Sonnenuntergang über dem Meer auf Mallorca

Tauchen im Norden von Mallorca

Auch zum Tauchen ist die wunderschöne Bucht von Pollenca wunderbar geeignet. Dank uriger Felsformationen unter Wasser gibt es genügend Versteckmöglichkeiten für die Fische. Üppige Seegraswiesen und versteckte Höhlen machen einen Tauchtrip im Norden von Mallorca zu einem abwechslungsreichen Erlebnis. Dabei habt ihr die Wahl zwischen unterschiedlichen Tauchbasen, die zum Beispiel in Port Pollenca oder in Bonaire starten. Eine kleine Auswahl haben wir euch hier zusammen gestellt:

Adventure Sports Skualo Alcudia
Av. del Mal Pas, 1
07400 Mal Pas-Bon Aire

Tramuntana Diving & Adventure
Carrer d’Elcano, 9
07470 Port de Pollença

Süden/Osten

Wer Schnorcheln und Tauchen auf Mallorca im Süden oder an der Ostküste möchte, der findet hier dank zahlreicher kleiner Buchten ideale Schnorchelreviere.

Cala Santanyi, Calo des Moro, Cala Mondragó

Eine abwechslungsreiche Unterwasserwelt erlebt ihr zum Beispiel in der Cala Santanyi, der Calo des Moro oder der Cala Mondragó. Die zerklüfteten Felsen entlang der beliebten Buchten mit feinem Sandstrand und urigen Felsformationen bieten viele Verstecke und eine interessante Unterwasserwelt. Das Wasser ist glasklar und schimmert in den schönsten Türkistönen – ein Traum!

Eine wunderschöne Bucht mit blauem Wasser und badenden Menschen

Cala Pi

Auch in der Cala Pi zwischen Llucmajor und Campos gelegen, findet ihr eine bezaubernde Bucht mit glasklarem Wasser, eingerahmt von spektakulären Felsen. Dank geringer Strömung ist die Bucht übrigens auch ideal für Kinder und Anfänger zum Schnorcheln geeignet.

Cala Serena

Die Cala Serena, in der sich auch der Robinson Club befindet, begeistert ebenfalls mit bewaldeten Felsklippen. Der nur etwa 20 Meter breite Strand wird überwiegend von den Hotelgästen genutzt, aber ist auch für Nicht-Hotelgäste frei zugänglich. Dank der geschützten Lage ist die Bucht ideal zum Baden und Schnorcheln geeignet.

Türkisblaues Wasser und Felsen - eine romantische Bucht auf Mallorca

Tauchen im Süden und Osten von Mallorca

Ein Taucher im Mittelmeer und dahinter Seegras

Entlang der Ostküste gibt es ein breites Angebot an Tauchschulen, von denen wir euch einige hier nennen:

EAST COAST DIVERS MALLORCA
Sporthotel Bahia Azul
Ronda Miquel Massutí Alzamora, 78
07670 Portocolom

Starfish Diving Cala Millor
Carrer Alosa, 17,
07560 Cala Millor

MDS My Diving School
Avinguda de s’Horta
07669 Cala Serena

Westen

Der Westen ist dank seiner felsigen Buchten, die in der Regel nur über Steinstrände verfügen, zwar nicht ganz so beliebt bei Badegästen, aber Schnorchler finden hier ein ideales Revier.

Cala Deià

Unser Tipp führt euch direkt in die Cala Deià, über die wir auch bereits in unserem Blog berichtet haben. Der Steinstrand lädt nicht gerade zum langen Verweilen ein, denn der Untergrund ist recht hart und unbequem. Wer aber schnorcheln will, der findet in der Steinbucht eine groß Vielfalt und eine spannende Unterwasserwelt. Zur Stärkung nach dem Schnorcheln stehen euch gleich zwei Bars zur Verfügung, von der eine der beiden auch aus dem Film „The Night Manager“ bekannt ist.

Die Cala Deia - eine Bucht mit glasklarem Wasser auf Mallorca

Cala Estellencs

Wenige Kilometer von Andratx entfernt haben wir einen weiteren Spot für euch entdeckt, der ebenfalls prima  zum Schnorcheln geeignet ist. Die Cala Estellencs ist eine zauberhafte Felsbucht im Westen von Mallorca. Zwar ist der Einstieg ist nicht ganz einfach, da sie komplett von Felsen durchsetzt ist, dafür erwartet euch unter Wasser aber eine wunderschöne und sehr abwechslungsreiche Unterwasserwelt.

Sa Dragonera

Auch die Insel Sa Dragonera, die wir euch bereits im Blog vorgestellt haben, ist nicht nur über Wasser sehenswert. Ihr könnt einen Ausflug zu den possierlichen Echsen auch prima mit dem Schnorcheln verbinden. Um auf die Insel zu gelangen, müsst mit zunächst dem Boot übersetzen (am besten von Sant Elm) und könnt dann im kleinen Hafen der Insel im seichten, türkisblauen Wasser schnorcheln.

Der kleine Hafen von Sa Dragonera

Tauchen im Westen von Mallorca

Im Westen Mallorcas könnt ihr ebenfalls eine der zahlreichen Tauchschulen nutzen, um die reizvolle Küste mit professioneller Begleitung zu erkunden.

West Coast Divers Mallorca – PADI Dive Resort , Tauchschule, Centro de Buceo, Diving Centre
Hotel Bonanza Playa & Spa
Passeig Illetes, s/n
07181 ses Illetes

Diving Dragonera
Av. Almirante Riera Alemany, 23
07157 Port d’Andratx

Gut zu wissen:

Wie ihr nun herausgefunden habt, bieten alle der vorgeschlagenen Buchten entweder felsigen oder steinigen Untergrund. Daher empfehlen wir euch beim Schnorcheln und Tauchen auf Mallorca unbedingt Badeschuhe zu nutzen, denn zwischen den Steinen suchen auch gerne stachlige Seeigel Schutz. Und mit denen wollt ihr vermutlich keine Bekanntschaft machen. Wer mit Flossen umgehen kann, kann natürlich auch diese nutzen. Damit ist die Fortbewegung unter Wasser deutlich einfacher.

Seesterne und Seeigel im Meer

Auch wenn ihr auf Mallorca an allen Ecken eine einfache Schnorchelausrüstung kaufen könnt, so empfehlen wir euch doch, zu etwas hochwertigeren Produkten zu greifen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine hochwertigere Ausrüstung nicht wesentlich teurer ist, diese aber in der Regel deutlich komfortabler zu tragen ist. Zudem sind sie länger haltbar und machen beim Sport durch guten Tragekomfort einfach mehr Spaß. Also nehmt ihr euch die Schnorchelausrüstung entweder direkt von zu Hause mit oder kauft eine im örtlichen Tauchshop.

Da man unter Wasser schnell von der Strömung überrascht werden könnte oder Kinder unter Wasser die Orientierung verlieren könnten, raten wir euch, immer mit ihnen gemeinsam zu schnorcheln. Vorsicht bei Felsvorsprüngen und Höhlen, denn hier könnten sich Muränen oder Seeigel verstecken. Generell gilt immer: Nur gucken, nicht anfassen. Denn es gibt einige Tiere unter Wasser, die absolut harmlos sind, aber zum Angriff übergehen, wenn sie sich bedroht fühlen. Daher lieber nur gucken und den schönen Anblick genießen!

Schnorcheln und Tauchen auf Mallorca könnt ihr im Grunde genommen das ganze Jahr über. Besonders reizvoll ist das Meer optisch im Frühjahr, also zum Beispiel im März, da das Wasser dann besonders klar und wenig aufgewühlt ist. Brrr… das ist dann aber mit Temperaturen unter 20 Grad auch sehr erfrischend kalt. Solltet ihr euch in die kühlen Fluten stürzen wollen, empfehlen wir euch auf jeden Fall einen Neoprenanzug, da man beim Tauchen und Schnorcheln im kühlen Wasser sonst zu schnell auskühlt. Diesen könnt ihr in der örtlichen Tauchbasis ausleihen.

Shopping-Tipp Schnorchelausrüstung

Habt ihr jetzt Lust bekommen, Mallorcas Unterwasserwelt zu erkunden? Falls ihr noch keine Schnorchelausrüstung habt, empfehlen wir euch, diese bereits vor dem Urlaub zu kaufen, denn eine hochwertige Schnorchelausrüstung macht deutlich mehr Spaß und ist sicherer, als die günstigen Varianten, die in der Regel auf Mallorca in den Strandshops angeboten werden. (Werbung: Wenn ihr über die nachfolgenden Links einkauft, zahlt ihr nicht mehr, aber wir erhalten eine kleine Provision zur Unterstützung unserer Arbeit.) Das sind unsere Favoriten, mit denen wir im Sommer auf Mallorca schnorcheln gehen.

Cressi Schnorchelset Maske Kinder Moon Kid Cressi Big Eyes Evo Alpha Ultra Dry Schnorchelset Schnorcheln Set mit Schnorchel und Taucherbrille wasserdichte Tauchmaske Anti-Fog Anti-Leck aus Gehärtetem Glas Premium Dry Schnorchel für Erwachsene

Jetzt seid ihr dran!

So, jetzt sind wir auf eure Tipps gespannt. Wart ihr schon einmal tauchen oder schnorcheln auf Mallorca? Habt ihr eine unserer Empfehlungen bereits ausprobiert oder habt ihr weitere Empfehlungen? Verratet es uns gerne in den Kommentaren!

4 Comments

  • Avatar

    Nadine M.

    Ahhhh… eure wunderschönen Bilder wecken gerade absolutes Fernweh! Wir leiden in Deutschland gerade unter eisigen Temperaturen und Winterwetter und die Sonne lässt sich nur selten blicken. Da fehlt uns unsere Lieblingsinsel so sehr. Wie gern würden wir jetzt an der Playa de Muro sitzen und den Wellen zuhören, wie sie ans Ufer schwappen. Aber eure Tipps zum Schnorcheln sind auch klasse und machen Lust, im nächsten Urlaub mal Mallorca unter Wasser zu erkunden! Danke!

    • Annett Sievers

      Annett Sievers

      Liebe Nadine, danke für deine lieben Zeilen. Es freut uns sehr, dass wir dein Fernweh ein wenig stillen konnten. Der Winter aktuell in Deutschland ist ja auch alles andere als angenehm. Wir leiden mit euch und drücken die Daumen, dass der Frühling und hoffentlich auch der nächste Mallorcaurlaub nicht mehr zu lange auf sich warten lassen.
      Viele Grüße Annett & Knut

  • Avatar

    Nina Richter

    Liebe Annett,
    lieber Knut,

    vielen Dank für diesen ausführlichen und informativen Beitrag! Ich selbst wohne seit 3 Jahren im Westen der schönen Sonneninsel und bin – sobald es die Wassertemperaturen zulassen – selbst fast jeden Tag am und im Wasser. Schnorcheln und Surfen gehören definitiv zu meinen Leidenschaften, die ich hier hervorragend ausüben kann.

    Durch Euren Artikel habe ich aber jetzt definitiv einige Spots mehr zum Besuchen und Austesten.

    Weitere Schnorchelspots die ich empfehlen kann, sind unter anderem bei mir in der Gegend zu finden. Die Cala Conills in der Nähe von Sant Elm hat eine traumhafte Steilküste mit kleinen Unterwasserhöhlen, die man auch mit wenigen Atemzügen entdecken kann. Sehr zu empfehlen!

    Am liebsten nutze ich – wie ihr auch schon erwähnt habt – richtige Schnorchelflossen. Diese verschaffen mir einen super Vortrieb und helfen mir bei leichten Strömungen nicht abzutreiben. Außerdem werden meine Beine dadurch nicht so schnell müde, somit kann ich viel länger die Unterwasserwelt entdecken. Und für alle die nicht auf Mallorca leben, sondern eher im Urlaub das Vergnügen der Insel genießen möchten: Schnorchelflossen sind auf Grund ihrer Größe und dem Gewicht sogar ganz einfach im Handgepäcks-Koffer zu verstauen.

    Bis dahin frühlingshafte Grüße aus dem schönen S’Arraco!

    Nina Richter

    • Annett Sievers

      Annett Sievers

      Liebe Nina,
      vielen Dank für deinen tollen und ausführlichen Kommentar. Wir freuen uns soo sehr, dass du auf unsere Seite gefunden hast. Stimmt, Mallorca ist so wundervoll für alle Wassersportliebhaber. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, das erfrischende Nass zu genießen. Deine Tipps sind super und die Cala Conills werden wir auf jeden Fall im kommenden Sommer mal unter Wasser erkunden! Versteckte Höhlen klingen spannend! Und danke für den tollen Tipp bezüglich der Flossen – wir haben sie bis jetzt tatsächlich immer in den Koffer gestopft, aber das Handgepäck ist definitiv auch eine gute Möglichkeit, die etwas sperrigen Dinger zu transportieren.
      Viele liebe Grüße Annett & Knut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.