Sonnenaufgang über dem Meer und dem Gebirge auf Mallorca
Ausflugstipps,  Mallorca

Sonnenaufgang auf Mallorca – der frühe Vogel…

Der Sonnenaufgang auf Mallorca gehörte zu den schönsten Highlights unseres Sommers. Auch wenn das frühe Aufstehen einige Überwindung gekostet hat – es hat sich absolut gelohnt. Aber die Bilder sprechen für sich. Folgt uns auf die romantischste Wanderung des Jahres!

Aller Anfang ist schwer – aber es lohnt sich!

Zugegeben gestern Abend klang die Idee irgendwie prickelnder als jetzt um 05.30 Uhr beim Weckerklingeln. Während wir an der nächtlichen Promenade von Pollenca entlang schlenderten und den Lichtern dabei zusahen, wie sie sich im Wasser spiegelten, hatte ich die irrwitzige Idee, den Sonnenaufgang auf Mallorca auf dem Talaia d’Albercutx erleben zu wollen. Was gestern noch phantastisch, aufregend und wunderschön klang, war im Morgengrauen beim Weckerklingeln betrachtet, gar nicht mehr so reizvoll. Doch da wir nun ja schon einmal wach waren, konnten wir auch aufstehen und unsere Pläne in die Tat umsetzen.

Der Sonne entgegen…

Noch im Dunkeln fuhr unser Auto Richtung Parkplatz am Mirador Es Colomer. Wir hatten euch die Wanderung schon einmal hier im Blog beschrieben – hier findet ihr weitere Infos zur Anfahrt und der wirklich reizvollen und leichten Wanderung, die man dank des befestigten Weges auch gut im Morgengrauen – oder für Spätaufsteher wahlweise auch in den Abendstunden zur Sonnenuntergangszeit – machen kann.

Laut Wetterapp sollte die Sonne um 07.10 Uhr aufgehen, doch schon jetzt zeigte sich ein heller Schein am Himmel. Die Sorge, es nicht rechtzeitig bis nach oben zum Wehrturm zu schaffen, wuchs. So hetzten wir die ersten Meter der Wanderung nach oben und hatten gleich unsere früheste Portion Frühsport unseres Lebens.

Inzwischen färbte sich der Himmel leicht rot und so mussten wir doch für einen ersten Fotostopp anhalten. Kurz vor 7 Uhr kamen wir dann doch oben an und obwohl es schon recht hell war, zeigte sich die Sonne noch nicht. Wenig später begann das Spektakel, das übrigens nicht nur wir, sondern gar einige Frühaufsteher mit uns gemeinsam genossen. Jetzt haben wir aber genug geredet und lassen die wundervollen Bilder sprechen.

Teil 2: Sonnenaufgang auf dem Wasser

Noch ganz beseelt vom Vortag hatte Knut gleich wieder die nächste „Schnappsidee“. Er wollte nun auch den Sonnenaufgang auf Mallorca auf dem Wasser genießen und schlug vor, mit dem Kanu in die Bucht zu fahren. Ehrlich gesagt, mir reichte ein früher Tag, aber Knut setzte am nächsten Morgen tapfer seine Pläne in die Tat um. Ich muss zugeben, als morgens um 07.30 Uhr dann die ersten Bilder per WhatsApp auf meinem Smartphone eintrudelten, war ich schon ein wenig enttäuscht, dem inneren Schweinehund gefolgt zu sein.

Übrigens, wenn ihr eher zu den Spätaufstehern gehört, dann könnt ihr das Ganze auch umdrehen und den Sonnenuntergang in luftiger Höhe oder am Meer genießen. Der ist auf Mallorca nicht minder spannend. Aber das ist eine andere Geschichte, von der wir euch ein anderes Mal berichten. 😉

2 Comments

  • Julia

    Oh wie herrlich!!! Glaub ich bin eine der wenigen Deutschen, die noch NIE auf Mallorca war. Zum einen habe ich mich vorwiegend in Italien rumgetrieben und zweitens habe ich irgendwie noch immer ein (falsches) Bild von saufenden Ballermann Touristen im Kopf. Dass das der Insel nicht gerecht wird, merke ich langsam immer deutlicher. Dein Artikel ist jedenfalls total Lust auf die Insel und zeigt, dass malwieder, dass ich mir endlich Mal ein eigenes Bild von der beliebtesten Insel der Deutschen machen muss! Saluti, Julia

    • Annett Sievers

      Liebe Julia,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Das freut uns sehr, dass unser Blog hilft, dir (und hoffentlich allen anderen) ein anderes Bild – ja, das wahre Bild – von Mallorca zu zeigen. Italien ist auch sehr, sehr schön. Aber trotzdem, es wird Zeit, dass du auch mal auf die schöne Insel kommst. Aber Vorsicht, es könnte gut sein, dass du dich verliebst, genauso wie es uns ergangen ist. 😉

      Viele Grüße
      Annett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.