Wandern mit Mallorca Muntanya in der Tramuntana
Ausflugstipps,  Mallorca,  Wanderungen

Unterwegs mit Mallorca Muntanya

Dass Mallorca ideal zum Wandern ist, das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Es gibt viele gut ausgeschilderte Strecken, die ihr bequem auf eigene Faust erwandern könnt. Doch, wenn ihr mehr über Mallorcas Tier- und Pflanzenwelt erfahren möchtet, ein wenig eintauchen wollt in die Kultur und Lebensart der Mallorquiner oder echte Geheimtipps und unbekannte Strecken finden wollt, dann kommt ihr um einen professionellen Wanderführer nicht herum. Wir waren unterwegs mit Mallorca Muntanya und haben uns von Salva und Daniela ihr romantisches Mallorca abseits ausgetretener Touristenpfade zeigen lassen.

Geheimtipps im Herzen der Tramuntana

Wir kennen mittlerweile wirklich viele gute Wanderstrecken auf Mallorca. Dank zahlreicher Wanderführer und interaktiver Apps, lässt sich die Insel ganz komfortabel auf eigene Faust erkunden. Und doch ist uns manchmal auch danach, geheime Strecken zu entdecken und mehr über die mallorquinische Bergwelt zu erfahren. Erst kürzlich waren wir unterwegs mit Mallorca Muntanya und haben Dank Daniela und Salva ein neues Stück unserer Lieblingsinsel entdeckt. Heute wollen wir euch an diesem wunderschönen Erlebnis teilhaben lassen.

Ein Wanderer lacht in die Kamera

Aus Liebe zu den Bergen

Der deutsch sprechende Salvador Suau ist in Fornalutx geboren. Die Tramuntana, die romantischen Bergdörfer, das schroffe Gebirge und die malerischen Ebenen sind sein Zuhause. Hier kennt sich Salvador aus und wenn man mit ihm gemeinsam durch die Natur streift merkt man ihm an, dass er hier in seinem Element ist. Seit 26 Jahren zeigt der zertifizierte Wanderführer gemeinsam mit seinem Team Mallorcaliebhabern die schönsten Ecken der Insel abseits des Massentourismus. Heute haben wir das große Glück, dass wir ihn, Daniela und die süße Beagle-Hündin Frida begleiten dürfen auf ihre exklusive Panoramawanderung, die ihr in keiner Wanderapp finden könnt.

Zwei Wanderer gehen mit Rucksäcken durch die Natur

Unterwegs mit Mallorca Muntanya

In Fornalutx aufgewachsen, verfügt Salva über sehr viele gute Kontakte – das verschafft ihm Zutritt zu exklusiven Wanderrouten durch private Fincagrundstücke, die normalen Wanderern im wahrsten Sinne des Wortes verschlossen bleiben. So wie auch heute, wo wir über das, für die Öffentlichkeit gesperrte Hochtal von Bini um die unbekannte Nordseite des Puig Major wandern. „Das ist mein alter Schulfreund…“, erklärt Salva uns, als wir mit dem Bus durch das Tor einer versteckten Finca fahren, die unser Startpunkt hoch oben in der Tramuntana ist.

Dann geht es durch malerische Steineichenwälder auf einem historischen Holzfällerweg. Mit leuchtenden Augen verraten uns Daniela und Salva, was uns heute auf der rund elf Kilometer langen Tour erwartet. Sie versprechen atemberaubende Aussichten über die wenig erwanderte Nordseite des Puig Major, zauberhafte Natur und *trommelwirbel*: Esel. Spätestens jetzt haben sie uns alle in der Tasche, denn als bekennende Eselfans lieben wir Strecken, auf denen ein Esel zu einer Kuschelpause einlädt.

Zwei Wanderer unterhalten sich in den Bergen der Tramuntana

Unterwegs macht uns Salva hin und wieder auf einige Entdeckungen am Wegesrand aufmerksam, die uns bei einer privaten Wanderung sicher verborgen geblieben wären. So gibt es auf der Strecke zahlreiche natürliche Quellen, die auch in den heißen Sommermonaten Trinkwasser zutage fördern. Wir erfahren mehr über die frühe Geschichte Mallorcas und die Jagd, über die Mönchsgeier, die seit einigen Jahren wieder in der Tramuntana heimisch gemacht werden und über die Pflanzen, die am Wegesrand wachsen. Dies alles macht er ganz unaufdringlich, charmant und spannend, dass sogar unser 10-jähriger Sohn mit Begeisterung zuhört und später zu Hause noch viel zu erzählen hat.

Im Eselparadies

Nachdem wir den Wald durchquert haben, gelangen wir auf eine Lichtung, auf der schon früher mitten im Gebirge Landwirtschaft betrieben wurde. Heute leben hier einige Schafe und eine ganze Eselkolonie, die sich über eine kleine Abwechslung und zahlreiche Streicheleinheiten freut. Wir sind im Eselhimmel und Salva braucht zugegebenermaßen ziemlich lange, bis wir uns von den süßen Langohren trennen können.

Wanderer und drei Esel in den Bergen der Tramuntana auf Mallorca
Eine Frau kuschelt lachend mit zwei Eseln
Drei Esel in freier Natur
Ein Junge kuschelt mit einem Esel und lacht in die Kamera

Weiter geht es Richtung Puig Major

Doch wir sind auch gespannt, was uns nun erwartet und so folgen wir ihm weiter durch malerische Landschaften und erfahren von Salva, dass einst hier zahlreiche Fossilien zu finden waren. Denn obwohl wir uns in rund 900 Metern Höhe befinden, lag dieses Gebiet einst auf dem Meeresboden.

Wunderschöne Natur, und ein Pfad mit Wanderern
Eine natürliche Quelle in der Tramuntana
Eine Frau steht mit ihrem Hund an einer Quelle

Nun sind wir dem Puig Major, dem höchsten Berg Mallorcas, zum Greifen nah. Salva erzählt mehr über das Gebiet, das seit 1958 mit seiner markanten Radaranlage militärisches Sperrgebiet ist. Üppige Wolkenfelder versperren uns zunächst ein wenig die Sicht – normalerweise kann man von hier bis nach Sóller blicken. Aber das trübt unsere Stimmung nicht, denn die riesigen Wolkenschwaden, die durch das Tal und rund um den Puig Major wabern, schaffen eine einmalige Atmosphäre, die nicht minder spannend ist. Doch irgendwann können wir doch noch einen Blick auf die Spitze des Puig Major erhaschen und ein paar Beweisfotos schießen.

Der Puig Major auf Mallorca von Wolken eingehüllt
Ein Junge und ein Hund beim Wandern im Gebirge.

Was für ein traumhafter Weitblick!

Wer uns schon länger folgt, weiß, dass wir Wanderungen mit Meerblick lieben. Es ist einfach ein schöner Kontrast, das blaue Mittelmeer und die unberührte Natur, dazu der unbeschreibliche Weitblick. Auch daran haben Salva und Daniela bei der Auswahl der passenden Tour für uns gedacht. Und so geht es wenig später weiter über wunderschöne Naturwege und linkerhand öffnet sich der Blick auf das Meer Richtung Sa Calobra, Cala Tuent und auf den historischen Wehrturm Torre d’es Bosc.

Eine Frau mit Rucksack sitzt auf einem Stein und schaut aufs Meer
Wildromantische Natur in den Bergen Mallorcas
Wildromantische Natur in den Bergen Mallorcas

Wir bekommen wieder Besuch!

Nach einer Weile raschelt es kurz im hohen Schneidegras und ein weiterer Esel stößt zu unserer lustigen Wandergruppe. Salva begrüßt das Langohr freundlich und erzählt uns, dass wir hier Paco vor uns haben – der freundliche Esel gehört sozusagen zur Familie und begleitet uns zu unserer großen Freude nun ein gutes Stück durch die malerische Landschaft. Für uns Eselfreunde ist diese zufällige gemeinsame Eselwanderung mit Paco ein ganz besonderes Highlight.

Wanderführer Salva streichelt seinen Esel Paco
Eine Familie mit einem Esel beim Wandern
Wunderschöne Natur in der Tramuntana und ein Wanderer

Picknick mit Meerblick

Sehr zum Leidwesen von Paco (und uns) passieren wir irgendwann ein weiteres Eisentor, das eine Privatfinca von der nächsten trennt. Und damit trennen sich leider auch Pacos und unsere Wege. Andererseits meldet sich nun langsam der Hunger und wir freuen uns auf das Picknick, das Salva und Daniela liebevoll für uns vorbereitet haben.

Drei Menschen bereiten ein Picknick in der Natur vor
Ein Mann trinkt Wein

Zwischen dicken Schneidgrasbüscheln und mit herrlichem Blick auf das Meer bereiten wir unseren Picknickplatz vor. Mit dabei sind viele regionale Köstlichkeiten wie mallorquinischer Landwein, Orangen aus Sóller (eigentlich), Paté aus Sóller, eingelegte Oliven vom Bauern, Käse und Landbrot, die zusammen mit saftigen Ramallet-Tomaten und frisch geschnittenem Knoblauch ein herrliches Pamboli zaubern und an der frischen Luft unbeschreiblich gut schmecken. Wir stoßen auf unsere wunderschöne Wanderung mit mallorquinischem Landwein an – aus traditionellen Tonbechern, versteht sich. Diese dürfen wir später mitnehmen als Erinnerung an diesen zauberhaften Ausflug.

Wir genießen die herrliche Pause und lauschen begeistert Danielas und Salvas Geschichten rund um das malerische Mallorca und ihrem Unternehmen, ehe wir uns satt und glücklich langsam an den Abstieg machen. Es geht über schmale Pfade durch dichtes Schneidgras und massives Gestein.

Die wunderschöne Natur in der Tramuntana
Ein Wanderer in der Tramuntana

Glücklich und voller unvergesslicher Eindrücke

Unten angekommen, sprudeln wir trotz der Erschöpfung voller Glückshormone. Dies war ein außergewöhnlicher Tag in umwerfender Umgebung, mit sehr reizenden Menschen und vielen spannenden Geschichten rund um unsere Lieblingsinsel, die auch wir als eingeschweißte Mallorca-Fans noch nicht kannten.

Mallorca Muntanya

Übrigens: Zwar hatten wir das Glück, dass wir diese tolle Tour kostenlos genießen durften, aber diese Werbung machen wir gerne und völlig unbezahlt, weil wir von Mallorca Muntanya und dem ganzen Team absolut überzeugt sind. Dieser Artikel spiegelt unsere eigene Meinung wider und wir können euch einen Tag – oder mehrere – mit Salva und seinem Team nur wärmstens empfehlen. Die begeisterten Wanderführer Salvador und Andreu zeigen euch ihr Mallorca und Daniela findet ihr meistens im Hafen von Sóller, wenn ihr eure Ausflüge buchen wollt und nähere Fragen zu den Strecken habt.

Die Wandertouren finden übrigens in kleinen Gruppen mit ca. acht Gästen statt. Auf Wunsch können natürlich auch exklusive Touren gebucht werden. Zur Wahl stehen zahlreiche Strecken für unterschiedliche Wünsche – von der malerischen Route durch die romantischen Bergdörfer, vorbei an Orangen- und Zitronenhainen bis zur anspruchsvollen Kletterei für Adrenalinjunkies und geborene Bergziegen.

Ihr wollt auch einmal unterwegs mit Mallorca Muntanya sein?

Ihr findet das kleine Wanderlädchen im Hafen von Sóller
Mallorca Muntanya
C/ Marina 7, Local B
07108 Port de Sóller

www.mallorcamuntanya.com
info@mallorcamuntanya.com
Telefon: (+34) 654 986171

Erinnerungen an einen besonderen Tag

Nach unserem Ausflug landen wir glücklich und zufrieden zu Hause. Beim Auspacken vom Wanderrucksack stolpern wir zunächst über die reizenden Tonbecher, die übrigens aus der Töpferei Sa Roca Llisa stammen. Einem echten mallorquinischen Traditionsbetrieb, von dem wir euch im Blog auch bereits berichtet haben. Außerdem finden wir im Rucksack die Picknickorangen von Sóller, die völlig vergessen nie auf der Picknickdecke gelandet sind. Nun genießen wir dieses Stück Mallorca zu Hause auf dem Sofa und stoßen mit unseren neuen Tonbechern an auf einen wirklich wundervollen Tag.

Wir hoffen, euch hat unser besonderer Wanderausflug im Westen von Mallorca gefallen. Berichtet uns doch gern einmal, wie ihr am liebsten wandert. Auf eigene Faust oder mit Wanderführer? Gemütlich und malerisch oder in luftiger Höhe und mit einer guten Portion Nervenkitzel? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Eure Annett & Knut

4 Comments

  • Avatar

    Karin Hoffmeister

    Ein sehr schöner Bericht, den ich nur bestätigen kann. Ich war schon oft mit Salva und Dani auf diesen Wegen unterwegs und es war immer wieder traumhaft und ein Erlebnis.

    • Annett Sievers

      Annett Sievers

      Liebe Karin,

      vielen Dank für deinen tollen Kommentar. Genauso haben wir es auch empfunden. Die Wanderung mit Dani und Salva war ein wirkliches Highlight, von dem wir noch immer jeden Tag sprechen und das uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

      Viele Grüße Annett & Knut

  • Avatar

    Constanze Schnelle

    Liebe Annett, lieber Knut,

    erst vor ein paar Tagen habe ich eure Seite auf Instagram gefunden und folge euch seit dem begeistert. Euer Wandertourbeitrag klingt so toll und bringt das typische Mallorca-Gefühl rüber. Eine Wanderung habe ich noch nicht gemacht, steht spätestens jetzt auf der to-do-Liste für den nächsten Urlaub. In der Hoffnung, dass der bald wieder relativ problemlos machbar ist. Mit euren Worten und Bildern schürt ihr natürlich die Ungeduld noch mehr als sie eh schon da ist 😉. Und Paco und seine Gesellen tun ihr übriges… Esel sind so toll 😍.
    Vielen lieben Dank dafür, dass ihr mich mit eurem Blog und der Instagram Seite so sehr an meiner Lieblingsinsel teilhaben lasst. Ich wünsche euch weiterhin viele schöne Erlebnisse und alles Gute, vor allem Gesundheit.
    Von Herzen
    Conny (auf insta: eznatsnocellenhcs )

    • Annett Sievers

      Annett Sievers

      Liebe Conny,
      DANKE für deine lieben Zeilen. Oh wir freuen uns so sehr über so tolle und treue Fans, die wir mit unserem Mallorcafeeling anstecken können. Wir sind uns sicher, dass ein entspannter Urlaub bald wieder möglich ist. Bis dahin helfen wir euch mit unseren Bildern und Berichten gerne über das größte Fernweh und lassen euch aus der Ferne an unserer schönen Lieblingsinsel teilhaben. Die Wanderung musst du dir wirklich vormerken. Paco allein wäre schon ein Grund, aber auch die reizende Dani und Salva mit seinem schier unerschöpflichen Wissen rund um Mallorca machen einen solchen Ausflug einzigartig.
      Danke für deinen tollen Kommentar und deine lieben Worte. Damit hast du uns heute sooo glücklich gemacht!
      Hab ein tolles Wochenende und bis bald auf Instagram. 😉
      Viele liebe Grüße Annett & Knut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.