Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und einem Boot
Ausflugstipps,  Mallorca,  Strände,  Wanderungen

Wanderung zur Bucht El Caló – ein wirklich einsamer Strand auf Mallorca

Oft werden wir gefragt, wo ihr wirklich einsame Strände auf Mallorca finden könnt. Da Mallorca zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen im Mittelmeerraum gehört, sind die Strände im Sommer überall gut gefüllt. Überall? Es gibt sie, die Geheimtipps. Einen davon, der auch für Wanderliebhaber und Entdecker spannend ist, verraten wir euch jetzt! Entdeckt mit uns die Wanderung zur Bucht El Caló im Norden von Mallorca und lasst euch verzaubern von eindrucksvoller Natur und türkisblauem Wasser!

Satte Gräser und die Berge und im Hintergrund das Meer

Nur zu Fuß oder mit dem Boot gelangt ihr hier hin!

Einsame Strände auf Mallorca? Gibt’s das überhaupt? Ja schon, allerdings hat die Sache einen kleinen Haken. Alle Strände mit guter Infrastruktur, die leicht mit dem Auto erreichbar sind, sind im Sommer einfach voll. Falls ihr aber einen Strandbesuch mit einer kleinen, wirklich wunderschönen Wanderung verbinden möchtet, dann haben wir einen reizenden Geheimtipp im Norden von Mallorca für euch. Dürfen wir vorstellen: El Caló.

Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund

Ein gut verstecktes Geheimnis

Die Bucht El Caló befindet sich etwa zwei Kilometer von Port Pollenca entfernt und liegt ebenfalls in der Bucht von Pollenca. Falls ihr aus dem Film „The Night Manager“ das imposante Anwesen „La Fortaleza“ kennt, dann befindet sich die Bucht quasi rechts neben der Landzunge, auf dem sich der berühmte Drehort befindet. El Caló ist nur mit dem Boot oder eben bei einer Wanderung zu erreichen und wir verraten euch jetzt, wie ihr dorthin kommt.

Der Eingang zur Wanderung zur Bucht El Caló befindet sich auf der MA-2210 die von Port Pollenca zum Mirador Es Colomer führt. Leider gibt es auf der kurvigen Bergstraße so gut wie keine Parkmöglichkeiten, so dass es am besten ist, wenn ihr euer Auto am Ortsausgang von Port Pollenca stehen lasst.

Vater und Sohn laufe auf der Straße, im Hintergrund das Meer und Port Pollenca

Der Eingang zur Wanderung

Wir finden einen Parkplatz neben dem Sportplatz auf der rechten Straßenseite und gehen weiter zu Fuß. Ihr müsst jetzt rund 10 Minuten entlang der Hauptstraße gehen, was nicht ganz so charmant ist, da der Seitenstreifen fehlt. Mit ganz kleinen Kindern würden wir die Strecke daher nicht empfehlen. Folgt der Straße bergauf, bis ihr auf der rechten Straßenseite einen kleinen Wegweiser für die Wanderung zur Bucht El Caló findet.

Wegweiser zur Bucht El Caló und ein Wanderer mit Rucksack

Wer nun glaubt, euch erwartet jetzt ein gut sichtbarer Weg, der irrt. Der Abstieg ist ein bisschen Detektivarbeit, denn ein wirklicher Weg fehlt. Jetzt wird es malerisch, allerdings auch ein bisschen anspruchsvoll, denn bei der Wanderung zur Bucht El Caló geht es über Stock und Stein und ist eine ordentliche Kletterei. Wir alle lieben solche Ausflüge mehr als gut ausgebaute Straßen, da es einfach ein wenig unterhaltsamer und anspruchsvoller ist. Ihr müsst aber feste Schuhe mitbringen und trittsicher sein, um den Abstieg und später auch den Aufstieg zu bewältigen.

Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund

Über Stock und Stein bergab

Nachdem ihr den Wegweiser gefunden habt, haltet euch nun rechts und habt die Bucht El Caló immer fest im Blick. Wenn ihr euch entlang der Steinmauer haltet und Stück für Stück Richtung des trockenen Flussbettes absteigt, seid ihr auf dem richtigen Weg.

Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund
Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund
Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund. Eine Frau lacht in die Kamera

Überall weisen euch Steinmännchen den Weg für die Wanderung zur Bucht El Caló. Die Landschaft ist malerisch. Dichte, sattgrüne Gräser, Felsen und Gestein und am Horizont, die sanften Hügel und das Meer, das euch den Weg weist. Für den Abstieg braucht ihr etwa eine halbe Stunde.

Zauberhafte Bucht mit glasklarem Wasser

Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund
Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund
Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund
Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund

Unten angekommen, erwartet euch eine kleine, zauberhafte Kiesbucht. Sie misst nur etwa 70 Meter Breite und 50 Meter Tiefe und ist mit zahlreichen Kieselsteinen gespickt. Das Meer glitzert in den schönsten Türkistönen, weshalb hier im Sommer stets viele kleine Boote und Yachten ankern. Malerisch! Um hier baden zu gehen, empfehlen wir euch Badeschuhe, da sich zwischen den Steinen gerne mal Seeigel verstecken.

Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund. Einige Boote ankern im Wasser
Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund. Ein Mann Badet

Tipps für einen Ausflug in die Bucht El Caló:

  • Feste Schuhe für den Abstieg mitnehmen
  • Badeschuhe und Badesachen für ein erfrischendes Bad nach der Wanderung
  • Sonnenschutz und Sonnencreme nicht vergessen, denn die Wanderung und die Bucht bieten keinerlei Schattenplätze
  • Ausreichend Verpflegung und Wasser mitnehmen, es gibt keine Infrastruktur
  • Ihr müsst trittsicher sein und falls ihr Kinder dabei habt, sollten diese nicht zu klein sein
Die Bucht El Calo auf Mallorca mit türkisblauem Wasser und den Bergen im Hintergrund

Was gibt es in der Region noch zu entdecken?

Übrigens, falls ihr danach noch eine Stärkung sucht, stattet gern dem Stay, einem unserer Lieblingsrestaurants in Port Pollenca einen Besuch ab. Hier könnt ihr im Hafen sitzen und den Tag bei einem guten Essen mit Blick auf das Meer ausklingen lassen. Oder schlendert ein wenig an der wunderschönen Promenade von Port Pollenca entlang – die Kulisse ist malerisch!

Und falls ihr nun Gefallen daran gefunden habt, versteckte Buchten zu erkunden, haben wir mit der Cala Figuera und der Cala Murta noch zwei weitere Geheimtipps in der Region.

Wir sind gespannt, wie euch unser Geheimtipp gefallen hat. Hinterlasst uns gerne einen Kommentar, wenn ihr die Bucht erkundet habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.