Sonnenuntergang am Meer
Ausflugstipps,  Mallorca

Unsere Top 10 – Erlebnisse auf Mallorca für 2020

Ein Freund von uns sagte einmal „Mallorca ist wie eine kleine Welt“ – daran muss ich immer denken, wenn ich mir Mallorca vorstelle. Es gibt auf diesem kleinen Inselchen so vieles, was man machen und unternehmen oder sehen kann, dass wir mit diesem Artikel problemlos eine Top 100 Liste füllen könnten. Da ihr jetzt aber vermutlich nicht die nächsten 14 Tage nur mit lesen zubringen möchtet, beschränken wir uns heute darauf, euch unsere TOP 10 der Erlebnisse auf Mallorca und Aktivitäten vorzustellen, die in diesem Jahr auf unserer To-do Liste für Mallorca stehen. Bestimmt findet auch ihr die eine oder andere Anregung für euren nächsten Mallorcaurlaub.

Die Mandelblüte erleben

Blühender Mandelbaum auf Mallorca mit Biene und blauem Himmel

Wenn es bei uns noch knackig kalt und vor allem überwiegend grau in grau ist, dann beginnt auf Mallorca schon der Frühling. Nicht selten klettert das Thermometer in den Tagen von Ende Januar bis Mitte/Ende Februar auf Temperaturen von um die 18-20 Grad. Die Insel erwacht, die Wiesen erstrahlen in sattem Grün, gespickt von saftig gelben Blüten. Doch das Highlight sind die rund sieben Millionen Mandelbäume, die es auf Mallorca geben soll. Wenn die Anfang des Jahres ihre Knospen platzen lassen, tauchen sie die Insel in ein wunderschönes Blütenmeer. Übrigens nicht weniger schön als die Mandelblüte ist kurz darauf die Blüte der Orangen- und Zitronenbäume. Wenn ihr dann an einer Orangenplantage vorbei kommt, dann liegt ein wundervoller Duft in der Luft. Hmmmm…

Eine Fahrt mit dem Roten Blitz

Foto von Straßenbahn in Soller

Apropos Orangen. Einmal im Jahr müssen wir auch ins Tal der Orangen – nach Sóller. Wir lieben es, durch Port Sóller zu schlendern und die urige Berglandschaft und das Mittelmeer auf uns wirken zu lassen. Ganz stressfrei kommt ihr nach Sóller mit dem Roten Blitz, der von Palma startet und auch in Bunyola noch einmal Gäste mitnimmt. Mit der historischen Eisenbahn geht es dann durchs Tramuntanagebirge bis nach Sóller. Von hier aus könnt ihr dann noch mit der historischen Straßenbahn weiter bis nach Port de Sóller fahren – ein toller Ausflug, der sich für die ganze Familie lohnt.

Wandern auf Mallorca

Grau steht mit zwei Hunden auf einem Berg und lacht in die Kamera - im Hintergrund das Meer

Wandern steht bei uns in der Nebensaison stets hoch im Kurs. Wenn die Sonne lacht aber die Temperaturen noch nicht ganz so knackig sind, dann ist nach einer stressigen Arbeitswoche eine Wanderung ein perfekter Ausgleich. Dabei können wir prima den Kopf frei kriegen und es tut sooo gut, Mallorcas wunderschöne Natur auf sich wirken zu lassen. Ganz viele tolle Wanderungen findet ihr schon auf unserer Seite wie die Wanderung im Westen auf dem GR 221 oder auf den Talaia d’Albercutx. Für die nächsten Wochen haben wir uns die Cala Mesquida und Sa Foradada vorgenommen. Natürlich berichten wir euch dann von unseren Erfahrungen.

Mallorcas romantischste Orte entdecken

Stadttor von Alcudia mit Palmen davor

Vor kurzem wurden Spaniens romantischste Orte gekürt. Wen wundert’s, dass es gleich drei Dörfer auf Mallorca in die Bestenliste geschafft haben? Welche das sind, verraten wir euch hier. Und auch ein Besuch dieser reizenden Dörfer mit einem Besuch des Wochenmarktes zum Beispiel sollte auf euer nächsten Mallorca-Urlaubs-to-do-Liste nicht fehlen!

Nit de Sant Joan

Menschen feiern am Strand und machen Lagerfeuer zum Sonnenuntergang

Wenn der Sommer naht, genauer gesagt am Vorabend des Johannistages (24.06.) könnt ihr an Mallorcas Stränden ein tolles Spektakel erleben, an dem wir auch jedes Jahr wieder gerne teilnehmen. Dann finden sich die Mallorquiner am Strand ein, bepackt mit Picknickdecke, Salaten, Snacks und Feuerholz. Ja, ihr habt richtig gelesen. Die Nit de Sant Joan ist die einzige Gelegenheit im Jahr, in der ihr am Strand ein Lagerfeuer machen dürft.

Um es richtig zu machen, gibt es eine ganze Menge Rituale, die es zu beachten gilt. Weiße Kleidung zum Beispiel soll Glück bringen. Zur Mitternachtsstunde sollt ihr übers Feuer springen und danach im Meer baden. Alternativ kommt ihr euch auch mit dem Rücken zum Meer drehen und eure Wünsche mit einer Münze ins Wasser werfen oder aber ihr schreibt eure Sorgen auf ein Blatt Papier und lasst sie im Feuer in Rauch aufgehen. Besonders spektakulär wird das Fest übrigens an der Playa de Palma gefeiert. Der ganze Strand gleicht einem Lichtermeer. Aber auch an anderen Stränden könnt ihr dem fröhlichen Treiben zusehen.

Picknick am Strand

Strand bei Nacht

Bleiben wir gleich am Strand – wir lieben die Strände. Aber ehrlich gesagt, wenn sich Handtuch an Handtuch reiht, vergeht uns so manches Mal die Lust auf den Badespaß. Darum suchen wir uns entweder Strände, die nicht so überlaufen sind (ein paar Tipps findet ihr in unserem Strandbericht) oder gehen antizyklisch zum Strand. Wir gehen vorzugsweise gegen 17 Uhr ans Meer, wenn die Sonne nicht mehr so heiß ist und der Strand sich langsam leert. Wir haben Salate, Schnitzel, Humus & Co. dabei und machen ein entspanntes Picknick. Für uns sind das die schönsten Momente im Jahr, wenn wir der Sonne beim Untergehen zusehen und dem Rauschen der Wellen zuhören können und den Tag ganz entspannt ausklingen lassen können.

Am Meer essen gehen

Restaurantterrasse am Meer - Stay Restaurant in Port Pollenca auf Mallorca

Ja wie prima, da haben wir doch gleich die nächste perfekte Überleitung. Wir lieeeben es zu essen und wenn wir das noch mit tollen Locations verbinden können, dann sind wir rundum glücklich. Besonders am Meer schmeckt das Essen doppelt gut. Ein Restaurant, in dem wir liebend gerne Essen – vorzugsweise frühstücken, wenn es auf dem Steg noch absolut ruhig ist – ist das Stay, das wir euch schon in diesem Blogbeitrag vorgestellt haben. In Kürze folgt noch ein Artikel zum Royal Beach an der Playa de Muro und dem Buscando el Norte in Palma – alles Top-Adressen für wunderschöne Momente auf der schönsten Insel der Welt!

Übernachten im Fincahotel

Kleines Natursteinhaus mit knorrigem Olivenbaum davor

Ihr wisst, wir lieben Mallorca besonders abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Unsere Liebe begann vor vielen Jahren genau hier im Albellons Parc Natural*, als wir das erste Mal in einem winzigen Fincahotel mit nur wenigen Zimmern geschlafen haben. Während der Blick über die unendliche Weite der Insel, über knorrige Olivenbäume und grasende Schafe schweifte, und uns Juan mit seinen Geheimtipps in seine Insel einweihte – übrigens der gleiche Juan, der das Zitat mit der „kleinen Welt“ gebracht hat, begann unsere Liebe für Mallorca und unsere Mission: Damit aufzuräumen, dass Mallorca nur aus Ballermann und Massentourismus besteht. Wenn auch du einmal das andere, authentische Mallorca entdecken möchtest, dann schau bei uns auf www.fincahotels.com * vorbei und wir zeigen dir ein Stück von „unserer“ Insel.

Feste feiern auf Mallorca

Zwei Männer, verkleidet als Piraten lachen in die Kamera

Die Mallorquiner lieben ihre Traditionen und bei den zahlreichen Festen, die das ganze Jahr über stattfinden, habt ihr eine prima Gelegenheit, einzutauchen in das echte Mallorca. Einige Highlights, die ihr euch zum Beispiel nicht entgehen lassen solltet, sind die Feste Moros y Cristianos, die in Sóller und Pollenca gefeiert werden oder  Sant Antoni im Januar.

Der Schutzheilige der Tiere wird vielerorts mit einem rauschenden Fest gefeiert, das über mehrere Tage geht. Hier könnt ihr Feuerläufe, Umzüge der Riesenfiguren und riesige Lagerfeuer, begleitet von Musik und Live-Programm sehen. Besonders groß wird das Fest in Palma oder Sa Pobla gefeiert.

Wir wollen in diesem Jahr unbedingt zum Weinfest in Binissalem. In der Hochburg des Weinanbaus gibt es zum Ende der Traubenlese eine große Traubenschlacht oder das berühmte Trauben-Wett-Treten. Auch auf unserer to-do-Liste steht der spaßige Unterwäschelauf in Bunyola, der im September gefeiert wird und bei dem die Einwohner in den witzigsten Unterwäschekostümen auf die Straße gehen.

Bootsfahrt

Bootsfahrt mit großem Segelboot

Nun zum Abschluss lassen wir es noch einmal ganz beschaulich zugehen. Wir lieben das Meer und genauso reizvoll, wie es ist, Mallorca beim Bergsteigen zu erkunden, genauso zauberhaft ist es, die Insel von der Wasserseite aus zu entdecken. Falls ihr nicht gerade seekrank werdet, empfehlen wir euch unbedingt eine Seefahrt. Es gibt viele Möglichkeiten, die Insel von Wasserseite aus zu erkunden. Große Ausflugsboote legen genauso regelmäßig von den Küsten ab, wie man die Möglichkeit findet, sich ein kleines oder größeres Boot – mit oder ohne Führerschein – zu mieten.

Besonders reizvoll ist aber eine Fahrt mit dem Segelboot. Wir haben kürzlich mit unserem Team und den Familien eine Tour mit Susi und Simon auf der Tudor Dawn in der Bucht von Pollenca unternommen. Es ist ein Traum, mit dem Boot beschaulich dem Sonnenuntergang entgegen zu schippern und wir können euch eine Tour mit den reizenden Engländern wärmstens ans Herz legen. Aber auch anderorts findet ihr ein breites Angebot an Bootstouren. Eine Auswahl findet ihr hier. Jetzt Tickets kaufen*


Das waren unsere Top 10 Erlebnisse der To dos auf Mallorca, die wir in diesem Jahr erleben wollen. Habt ihr noch weitere Ideen? Was steht auf eurer Mallorca-Urlaubsliste? Verratet es uns in den Kommentaren!


Übrigens: Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Wenn ihr über die Links einkauft, zahlt ihr nicht mehr, aber wir erhalten eine kleine Provision zur Unterstützung unserer Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.